Einladung zur Hauptversammlung

Einladung zur Hauptversammlung am Freitag, 24. Januar 2020 Beginn: 20.00 Uhr, im Gemeindehaus Gammelshausen

Tagesordnung

  1. Eröffnung, Begrüßung
  2. Totengedenken
  3. Berichte Vorstand – Schriftführerin – Chorleiterin – Kassenverwalter
  4. Entlastungen
  5. Satzungsänderung
  6. Anträge
  7. Wahlen
  8. Künftige Veranstaltungen
  9. Verschiedenes

Anträge sind spätestens bis zum 21. Januar 2020 schriftlich an den 1. Vorsitzenden, Dr. Christoph Grünwald, Willi-Moll-Weg 10, 73108 Gammelshausen, zu richten.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Christoph Grünwald

Bericht zu Theater, Xang und Tombola 2019

Am ersten Adventswochenende fand wie jeher unsere Jahresfeier unter dem Motto Theater, Xang und Tombola statt.

Die Veranstaltung einläutend sang der Chor unter der Leitung von Mareike Nickel an beiden Tagen sein Programm. Mit „Amezalia“ wurden die Zuhörer begrüßt, gefolgt von einem Ausflug nach Paris auf den „Oh, Champs Elysées“. Im Anschluß gab der Chor „Weiß mir ein Blümlein blaue“ und „Raise me up“ zum Besten. Nach der Ehrung eines Mitglieds für 30 Jahre Mitgliedschaft und aktives Singen, ging es weiter mit dem schwungvollen „Hopsa Schwabenliesel“. Diesem folgte der Gospel „Loved“ und einer unserer Klassiker „Erlaube mir feins Mädchen“. Zum Abschluss des Chorprogramms gab es mit „Can you feel the Love tonight“ ein Lied aus dem Soundtrack des Königs der Löwen zu Hören.

Wie jedes Jahr gab es nun eine Pause mit Losverkauf für die Tombola. Der gelungene Mix an Preisen sorgte wieder für viele glückliche Gewinner. Von selbstgebackenem Holzofenbrot bis zu Tribünenplätzen für ein Spiel des VfBs war einiges geboten.

Es folgte mit dem Theaterstück „Hubertus und der Feuerteufel“ der dritte Programmpunkt. Dieses handelt von den den beiden Freunden Hubertus und Friedolin. Die zwei haben sich wegen Personalmangels bei der Freiwilligen Feuerwehr als Hilfslöscher beim ambitionierten Kommandanten Konrad gemeldet. Nach den ersten turbulenten Einsätzen wird es den Ehefrauen der beiden, Roswitha und Maria, zu bunt und diese begeben sich auf Spurensuche nach dem Feuerteufel von Gammelshausen. Ob das den beiden weiblichen Sherlocks gelungen ist? Das Publikum quittierte das Stück jedenfalls mit minutenlangem Beifall.

Wie jedes Jahr gilt es an dieser Stelle Danke zu sagen. Dem Chor und der Theatergruppe für die monatelange Probenarbeit, allen fleißigen Helfern bei der Tombola, den Brotbäckern, den Kuchen- und Gutslesbäckern, den Gesteckbastlern, den Auf- und Abbauern und Allen Anderen, die zum Gelingen dieses schönen Festwochenendes beigetragen haben. Bis zum nächsten Jahr, bei Theater, Xang und Tombola!

Bergfest mit Sonnwendfeuer

Das trübe und regnerische Wetter am vergangenen Samstag konnte uns nicht davon abgehalten, die Zelte, Tische und Bänke für unser traditionelles Bergfest aufzubauen. Pünktlich zum Beginn am frühen Abend zogen die Regenschauer ab, und auf dem Galgenbuckel war es „nur“ noch trüb und wolkenverhangen.


Das hat Sie, unsere Gäste, nicht abgeschreckt: Sie sind zu uns gekommen, es war ein schönes und gemütliches Fest. Die Kinder konnten sich am Lagerfeuer freuen, und für alle gab es neben Getränken und Wurst auch Steaks und selbstgebackenes Holzofenbrot. Der neuerliche Regen am späteren Abend konnte dem von Wilhelm Mürter entzündeten Sonnwendfeuer nichts anhaben, es brannte weithin sichtbar!


Wir freuen uns schon auf das Fest im nächsten Jahr und wissen: der Gesangverein und seine Gäste feiern bei jedem Wetter gerne!

„Singflut“ beim Landes-Musikfestival in Schorndorf

Am kommenden Samstag, 29.06.19, findet in Schorndorf das Landes-Musikfestival statt. An verschiedensten Stellen in der Stadt geben Chöre , Musikkapellen und andere Gruppierungen Kostproben Ihres Könnens.

Auch die „Singflut“, der Chor des Gesangvereins Gammelshausen, ist mit dabei: auf der Bühne am „Karlsstift“ präsentiert der Chor um 13.45 Uhr unter dem Motto „Bunt wie die Gartenschau“ Stücke aus dem aktuellen Programm.


Vielleicht haben Sie Lust uns zuzuhören und den Ausflug mit einem Besuch der Remstalgartenschau zu verbinden – wir freuen uns auf Sie!

Der Gesangverein wünscht Frohe Weihnachten

Mit einem Adventskonzert in der Dürnauer St. Michaelskirche haben wir uns am 2. Adventssonntag musikalisch für dieses Jahr von Ihnen verabschiedet.


Unsere Dirigentin Mareike Nickel hatte Lieder ausgewählt, die wunderbar in die ruhige Zeit vor Weihnachten passen und eine Atmosphäre von Ruhe und Besinnlichkeit geschaffen haben. Der musikalische Abend hat uns weit weg geführt vom Geklingel der Weihnachtsmärkte und vom Vorweihnachtsstress.

Der Klang in der Kirche war beeindruckend, uns Sängerinnen und Sängern hat das Singen richtig Freude bereitet. Dem Publikum auch, so haben wir es aus Ihrem kräftigen und langanhaltenden Applaus herausgehört.

Der Beifall gebührt auch Ihnen selbst, den zahlreichen Konzertbesuchern – so schön und aus voller Brust haben Sie die letzten beiden Lieder gemeinsam mit dem Chor gesungen!
Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihren Applaus und Ihre Spenden. Der katholischen Kirchengemeinde gilt als Gastgeber unser besonderer Dank.


Der Gesangverein Gammelshausen wünscht Ihnen allen frohe Weihnachten und alles Gute im Jahr 2019.


Wenn wir Ihre Lust am Singen geweckt haben sollten, dann kommen Sie doch einfach in die erste Probe im neuen Jahr, am 09.01.2019, um 20 Uhr im Gemeindehaus Gammelshausen. Wir beginnen ein neues Programm, alle Sängerinnen und Sänger starten bei null – jede und jeder kann mitmachen.


Wir freuen uns auf Sie!

Bericht zu Theater, Xang und Tombola 2018

Am ersten Adventswochenende fand wie jeher unsere Jahresfeier unter dem Motto Theater, Xang und Tombola statt.

Die Veranstaltung einläutend sang der Chor unter der Leitung von Mareike Nickel an beiden Tagen sein Programm. Mit „Scat Calypso“ wurden die Zuhörer begrüßt, gefolgt von Elvis Presleys Welthit „Can´t Help Fallin´ In Love“. Im Anschluss sangen unsere Damen „Shackles“. Dieser kraftvolle Gospel handelt nicht etwa von Geschäker, sondern von einem befreiten Geist und von durch Gott gesprengten Ketten. Nach den Ehrungen eines passiven Mitglieds für 25 Jahre Mitgliedschaft und in Abwesenheit unseres Ehrenvorsitzenden für 40 Jahre ging es weiter mit dem Lied „Sababu“ aus Tansania. Die Herren des Chors waren nun an der Reihe, mit der Ballade „Warum Bist Du Gekommen“, ehe der gesamte Chor die Friedenshymne „Shalom Aleichem“ aus Israel zum Besten gab. Diesem folgte die romantische Ballade „When The Moon Comes Over The Mountain“. Zum Abschluss des Chorprogramms gab es mit „Dona Dona“ ein Lied mit tragischem Grundthema, das trotz oder wegen des Themas sehr gut ankam. So konnten wir an beiden Tagen unsere Zugabe“Let The Sunshine“ singen und hoffentlich ein bisschen Sonne in die Herzen der Zuhörer bringen.

Es folgte nun die Pause mit Losverkauf für die Tombola. Wie jedes Jahr war die Nachfrage nach dem gelungenen Mix an Preisen sehr hoch, und alle Preise konnten unter den glücklichen Gewinnern Publikum verteilt werden.

Es folgte mit dem Theater der dritte Programmpunkt. Dieses Jahr handelte es von den vier Rentnern Karl-Heinz, Heinz, Karl und Herbert, die sich nach langem Hin und Her auf ein Revival Ihrer Revueshow einlassen. In den dorthin führenden Proben stellen Sie die Geduld Ihrer Putzfrau Marianne, der ehemaligen Theaterregisseurin Yvonne  und dem energiegeladenen angehenden Regisseur Justin gehörig auf die Probe. Am Ende zogen zum Glück doch noch alle an einem Strang und das große Finale endete im tosenden Applaus unseres Publikums.

Wie jedes Jahr gilt es an dieser Stelle Danke zu sagen. Dem Chor und der Theatergruppe für die monatelange Probenarbeit, allen fleißigen Helfern bei der Tombola, den Brotbäckern, den Kuchen- und Gutslesbäckern, den Gesteckbastlern, den Auf- und Abbauern und Allen Anderen, die zum Gelingen dieses schönen Festwochenendes beigetragen haben. Bis zum nächsten Jahr, bei Theater, Xang und Tombola!

 

 

Auftritt bei den „Melodien auf Schloss Filseck“

 

Am Sonntag, den 24. Juni 2018 lud der Chorverband Hohenstaufen zu dem Gesangsmatinee „Melodien auf Schloss Filseck. Als einer von acht Chören aus dem ganzen Verbandsgebiet sangen wir einige Lieder unseres Repertoires, genossen bei schönem Wetter die Auftritte der anderen Chöre. Ein herzliches Danke an den Chorverband für die Organisation des abwechslungs- und gesangsreichen Vormittages.

Das hier hatte die NWZ dazu zu sagen.

Bericht zur Hauptversammlung 2018

Zum Beginn der Hauptversammlung des Gesangvereins Gammelshausen am 9. März 2018 sang der Chor die Lieder „Have a nice day“ und „Weit, weit weg“ unter der Leitung unserer Dirigentin Mareike Nickel. Unser 1. Vorsitzender Dr. Christoph Grünwald begrüßte 34 Mitglieder sowie Bürgermeister Daniel Kohl. Zum Totengedenken unserer verstorbenen Mitglieder sangen wir den „Irischen Segensspruch“.

Der 1. Vorsitzende Dr. Christoph Grünwald berichtete über die Eckdaten des Vereins sowie den Terminen im Jahr im 2017. Mareike Nickel berichtete über ihr erstes Jahr im Verein, welches für sie und den Chor sehr erfreulich war. Die Schriftführerin Alexandra Roth stellte die Mitgliederzahlen vor. Kassenwart Franz Toll erläuterte die Einnahmen sowie Ausgaben im Jahr 2017. Der Kassenprüfer Friedrich Weiß bestätigte die korrekte Kassenführung von unserem Kassenwart und lobte seine Arbeit. Bürgermeister Daniel Kohl übernahm die Entlastung der Vorstandschaft.

Unsere 2. Vorsitzende Anita Hubert stellte sich nach 5 Jahren ihrer Tätigkeit nicht mehr zur Wahl. Christoph Grünwald bedankte sich mit einem Blumenstrauß herzlich bei ihr für die sehr gute Zusammenarbeit. Sie bleibt als beratendes Mitglied im Ausschuss.

Gewählt wurden für 2 Jahre: 2. Vorsitzender Sebastian Herbrik; Kassenwart Franz Toll; Ausschussmitglieder Bernhard Rieker, Katrin Salzmann sowie Franz Schröder; Kassenprüferin: Margret Stark; Fahnenträger Bernhard Rieker und Franz Schröder. Alle wurden einstimmig per Handzeichen gewählt. Dr. Christoph Grünwald stellte den Terminplan für 2018 vor. Die Termine werden im Gemeindeblatt rechtzeitig bekannt gegeben.

Zum Abschluss sang der Chor unserer jüngsten Sängerin Tamara Hubert ein Geburtstagslied. Die Hauptversammlung wurde um 21:25 Uhr beendet und es gab noch einen gemütlichen Ausklang im Gemeindehaus.

 

Bericht zu Theater, Xang und Tombola 2017

Alle Jahre wieder, am Wochenende des ersten Advents, laden wir Sie herzlich zu unserer Jahresfeier ein. Auch dieses Jahr hatten wir wieder zwei komplett ausverkaufte Veranstaltungen. Dafür herzlichen Dank an Sie, unsere Gäste.

Pünktlich zu Veranstaltungsbeginn startete unser Chor unter unserer neuen Dirigentin Mareike Nickel. Mit „Happy Day“ wurden unsere Gäste begrüßt, gefolgt von dem sehr gefühlsvollen „Wenn Die Sonne Erwacht In Den Bergen“. Nach den Klängen von „Merci, Dass Es Dich Gibt“ kamen die Ehrungen. Den sechs geehrten, sowohl passiven als auch aktiven Mitgliedern, die auf über 150 Vereinsjahre kommen, an dieser Stelle nochmals einen großen Dank. Im Anschluss präsentierten wir eins der Lieblingslieder des Chors, „Weit, Weit, Weg“ und verbreiteten danach mit „Wonderful, Merciful Saviour“ Adventsstimmung. Thematisch kam daraufhin nochmals ein Schnitt, und mit „Barbara Ann“ der Beach Boys heizten wir die Stimmung nochmals hoch. Dem folgte das kraftvolle „If You’re Happy“ . Mit den beiden Zugaben „Oh Happy Day“ und „Mir Schwoba“ endete der Beitrag des Chors.

Nach der Möglichkeit, Lose für die Tombola zu kaufen und Essen zu fassen, übernahm unsere Theatergruppe das Zepter und führte das Theaterstück „Der „Fast“ Perfekte Ehemann“ auf. Der Potagonist Peter lebt eher planlos in den Tag hinein, Hauptsache er und sein Kumpel Fritz haben Spaß bei Fußball und Bier. So ist es wenig verwunderlich, dass seine Ehefrau Gaby das Weite sucht. Sie setzt Ihrem Göttergatten eine Gnadenfrist, in der er ein besserer Hausmann werden soll. Die liebe Schwiegermama wird als Aufpasserin angeheuert, und die Nachbarsparteien machen es Peter zusätzlich schwer, seine Vorgabe zu erfüllen. Als dann auch noch ein Kammerjäger just in dem Moment die Wohnung dekontaminiert, als Gaby wiederkommt, läuft das Fass über und das Stück steuert auf seinen Höhepunkt zu.

Vielen Dank an alle Beteiligten: für die hohe Motivation während der Proben, für’s Auf- und Abbauen der Bühnen, des Bühnenbilds und der Saalbestuhlung, für das hervorragende Theater, die Tombola mit den hochwertigen Preisen, die Kuchen-, und Gutslespenden, das leckere Holzofenbrot, fürs Basteln der Adventsgestecke, für die kurzweilige Moderation des Abends, und für die großartige Unterstützung durch das Team des Gemeindehauses! Dank all dieser ineinander greifenden Zahnräder sind wir jedes Jahr wieder erfreut, ein ganzes Festwochenende anbieten zu können. Und wir hoffen, dass Sie auch nächstes Jahr wieder am ersten Adventswochenende unsere Gäste sind, bei Theater, Xang und Tombola.