Bergfest mit Sonnwendfeuer

Das trübe und regnerische Wetter am vergangenen Samstag konnte uns nicht davon abgehalten, die Zelte, Tische und Bänke für unser traditionelles Bergfest aufzubauen. Pünktlich zum Beginn am frühen Abend zogen die Regenschauer ab, und auf dem Galgenbuckel war es „nur“ noch trüb und wolkenverhangen.


Das hat Sie, unsere Gäste, nicht abgeschreckt: Sie sind zu uns gekommen, es war ein schönes und gemütliches Fest. Die Kinder konnten sich am Lagerfeuer freuen, und für alle gab es neben Getränken und Wurst auch Steaks und selbstgebackenes Holzofenbrot. Der neuerliche Regen am späteren Abend konnte dem von Wilhelm Mürter entzündeten Sonnwendfeuer nichts anhaben, es brannte weithin sichtbar!


Wir freuen uns schon auf das Fest im nächsten Jahr und wissen: der Gesangverein und seine Gäste feiern bei jedem Wetter gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.